ru
+49(0)5226 593-41-00

Feldhäcksler der Baureihe F

3 Dezember 2019

Demnächst plant Rostselmash den Produktionsstart neuer Feldhäcksler, die auf der globalen Plattform aufbauen und sich wesentlich von den derzeit gebauten DON 680M und RSM 1401 sowohl in der Mechanik, als auch in der „Intelligenz“ unterscheiden. Derzeit sind vier Maschinen in zwei Baureihen angekündigt: RSM 1300 (Baureihe F 1000) und RSM 2450 | 2550 | 2650 (Baureihe F 2000).

Allgemeines

Alle Modelle erhielten die Achsen mit dem Hydraulikantrieb und die größeren Reifen, was sich automatisch positiv auf die Fahreigenschaften, den Komfort des Bedieners auswirkte und den Einbau des Autopiloten vereinfachte. Für alle Maschinen sind Ausführungen mit dem Allradantrieb vorgesehen. Nach wie vor werden alle Maschinen mit dem Luftkompressor, versehen mit einem Receiver ausgestattet.

Die Häckseltrommel, der Corncracker und der Beschleuniger werden durch einen Riemenantrieb direkt vom Motor angetrieben. Die Walzen des Einzugs werden dabei durch die Häckseltrommel und die Arbeitseinrichtungen der Vorsatzgeräte durch den Einzug in Bewegung gesetzt. Dieses Modell ermöglicht die Synchronisation der Drehgeschwindigkeit aller Baugruppen, was dem gesamten Arbeitsablauf zugute kommt. Jetzt kann die Schnittlänge des Erntegutes während der Fahrt geändert werden, und der Wechsel der Sternräder entfällt.

Die angebauten Baugruppen sind mit einheitlichen Hydraulikanschlüssen und Schnellanbausystemen ausgestattet. Die Ankopplung der Vorsatzgeräte nimmt nur etwa 5 Minuten in Anspruch. Die Elemente des Bodenführungssystems sind am Rahmen des Einzugs angeordnet, wodurch der Abstand zwischen diesen und dem Vorsatzgerät auf ein Minimum reduziert werden konnte. Dadurch konnten die „toten“ Bereiche entfernt und die Voraussetzungen für eine höhere Stabilität des Prozesses bei jeden zulässigen Geschwindigkeiten geschaffen werden.

Einzüge — aus 4 Walzen bestehend, Breite des Aufnahmefensters 680 mm; Hydraulikantrieb. Vorgesehen ist die Möglichkeit des Einbaus von wechselbaren Auflagen bei Zahnleisten der Walzen des Einzugs zur Änderung der „Aggressivität“ der Erntegutzuführung. Die Baugruppen pressen das Erntegut mit einer Kraft von 2.600 kg und erzeugen daraus einen dichten gleichmäßigen Fluss zum Häcksler. Die Tragfähigkeit der Baugruppen wurde erhöht, was die Möglichkeit des Anbaus von leistungsfähigeren Schneidwerken ergab. Außerdem ist die Notwendigkeit der Demontage des Einzugs für den Wechsel der Messer beim Häckselaggregat entfallen.

Für alle Modelle sind mit Walzen ausgestattete Corncracker mit der Drehdifferenz der Walzen (190 mm Durchmesser) von 20% zueinander vorgesehen. Sie sorgen für das Hülsen von mindestens 98% der Körner in Wachsreife. In der Grundausstattung ist die mechanische Einstellung des Spalts vorgesehen, optional steht die elektrische Verstellung zur Verfügung.

Feldhäcksler RSM F 2000

Die Feldhäcksler der Modellreihe F werden für Großbetriebe mit großem Viehbestand, die große Mengen an Feuchtfutter herstellen, empfohlen. Leistungen des RSM 2450 | 2550 | 2650 — ab 4.000 t Silage pro Maschine.

Große Beachtung wurde der Prozessautomatisierung geschenkt: praktisch alle Operationen werden mit nur einem oder zwei Fingertipps oder mit dem Drücken von einer oder zwei Tasten am Bedienpanel und am Joystick initiiert.

Feldhäcksler RSM F 1000

Der Feldhäcksler RSM F 1300 wird für mittelgroße Betriebe empfohlen. Eine Maschine ist imstande, bis zu 10 000 silierten Guts zur Einlagerung vorzubereiten. Die wichtigsten technischen Daten des Feldhäckslers F 1300 sind der Tabelle 2 zu entnehmen.

Die Feldhäcksler beider Baureihen werden mit der Kabine Comfort Cab und dem Bordsystem Adviser III ausgestattet, die vom Funktionsumfang, der Ergonomie und dem Komfort her mit dem Arbeitsplatz der Top-Modelle der Mähdrescher (RSM 161, TORUM 785) vergleichbar sind.



Subscribe to the newsletter Rostselmash

At the specified address will be sent a confirmation If you want to unsubscribe