ru
+49(0)5226 593-41-00

Rostselmash auf der AGRITECHNICA-2019: Erfolgswoche

19 November 2019

Die internationale Messe AGRITECHNICA-2019 ging zu Ende; Samstag war der letzte Messetag. Die Teilnehmer verlassen die Messe und es ist an der Zeit, Fazit aus der Veranstaltung zu ziehen. Für Rostselmash war diese Woche sowohl produktiv, als auch erfolgreich: es wurden die Absprachen über die Zusammenarbeit getroffen, Pläne erstellt, der springende Punkt ist aber, dass man das Feedback von denjenigen erhalten hat, für die die neuen Landmaschinen entwickelt wurden, von Profis aus aller Welt.

 

In der offiziellen Gruppe der Messe in Facebook findet man die Bewertungen der Besucher. Es entsteht ein Durcheinander an Sprachen: Russisch, Deutsch, Spanisch, Türkisch, Französisch, Englisch. „Ausgezeichnete Erfahrungen. Viele Aussteller“; „Coole Treffen mit perfekten Leuten“; „Nächstes Mal will ich für den Messebesuch eine ganze Woche vorsehen“, und das ist nur ein Bruchteil. Die Bewertungen sind positiv, und fast in jeder von ihnen ist die Feststellung enthalten, dass die Messe viel mehr einen Erfahrungsaustausch bedeutet, als nur die Vorführung und Besichtigung von technischen Neuheiten. In dieser Hinsicht ist Agritechnica ist eines der wichtigsten Ereignisse in der Branche, genau diese Messe legt die Aussichten für die Entwicklung des Landbaus fest und ermöglicht es den Landwirten, Maschinenbauern und Entwicklern, ihre eigene Entwicklungsbahn mit allgemeinen Trends abzugleichen.

Den Überblick von Trends lieferte der Vorsitzende des Ausschusses für Innovationen Herr Dr. Marcus Demmel. In seinem auf der Website der Agritechnica veröffentlichten Artikel ist eine Reihe von Tendenzen aufgezählt, besonderes Interesse erwecken dabei die Tendenzen im Bereich der digitalen Systeme. Diesem Bereich ordnete Herr Demmel mehr als 70 Entwicklungen zu, die auf der Messe präsentiert wurden, den Schwerpunkt legte er auf die Entwicklung der Sicherheitssysteme, die auf künstlicher Intelligenz beruhen. Eines von ihnen ist das Nachtsichtsystem RSM Night Vision, das im Wettbewerb für innovative Entwicklungen eine Silbermedaille geholt hat. Dieses Ereignis fällt aus dem Rahmen: Rostselmash ist in der gesamten Geschichte von AGRITECHNICA das erste russische Unternehmen, das Preisträger geworden ist. „Dieser Sieg ist nicht nur Rostselmash, sondern dem gesamten russischen Landmaschinenbau zuzurechnen. Agritechnica Innovation Award gehört zu den am meisten angesehenen fachspezifischen Wettbewerben. Die positive Beurteilung der Wettbewerbskommission ist für die Hersteller das Fazit vieler Monate der ingenieurtechnischen Entwicklungen“, zitierten die Massenmedien die Worte des Generaldirektors von Rostselmash Walerij Maltsew.

Der Erfolg auf der Agritechnica ist für Rostselmash zu einer Art Meilenstein geworden und war nicht auf die Aushändigung des bedeutsamen Preises beschränkt. Rostselmash empfang die Delegationen aus Deutschland, Litauen, Bulgarien, der Slowakei, Estland, es wurden die Verhandlungen mit Vertretern aus der Türkei, Ägypten, der Mongolei, Indien, Litauen, Österreich, China durchgeführt, die Liste ist nicht vollständig. Zeichen der Anerkennung war auch die Aufmerksamkeit seitens der Hauptbesucher der Messe - der europäischen Landwirte.  Die Aufmerksamkeit gegenüber den durch das Unternehmen mitgebrachten Maschinen und Systemen und eine hohe Bewertung, die sie erhalten haben, erlauben bereits jetzt optimistische Prognosen, und das nicht nur hinsichtlich der Geschäftsangebote: die Messe zeigte, das sich das Unternehmen in richtiger Richtung entwickelt und nimmt die internationalen Entwicklungstrends der Branche vorweg.

Der Generaldirektor der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft Herr Dr. Reinhard Grandke unterstrich in seiner Beurteilung des Ausmaßes an derzeit sich vollziehenden Änderungen im Landbau, dass das globale System der Landwirtschaft vielseitig ist und durch eine Vielzahl von Herstellern vertreten ist (Wachstum im Agrarbereich in Russland, Holland und Frankreich erwähnt) und dass die Maschinenbauer vor der Herausforderung stehen: es gilt, digitale Technologien für einen nachhaltigeren und umweltbewussteren Landbau zu entwickeln. „Die Landwirtschaft von heute wird nicht nur einfach mit der Aufgabe zur Sicherstellung der Ernährungssicherheit für die wachsende Bevölkerung der Erde konfrontiert. Die Branche muss globalen Aufgaben wie Klima- und Umweltschutz nachgehen“, so Herr Grandke.

Die auf Messeständen von Rostselmash präsentierte Palette an Lösungen für die Lösung der gestellten Aufgabe bestätigt diese These. „Unser Ziel besteht darin, die Möglichkeiten zur sinnvollsten Nutzung von Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Der Landbau von heute ist eine technologisch hochwertige Branche mit einem Riesenpotenzial, wir stehen nicht kurz vor der nächsten Revolution, diese ist bereits in vollem Gange“, schätzt die Entwicklungsstrategie des Unternehmens der Direktor für Marketing Maxim Nachabo ein. Digitale Lösungen, technologische Neuheiten, einzigartige Ingenieurentwicklungen, Landmaschinen und landwirtschaftliche Systeme, die für die Entwicklung des neuen, intelligenten und inländischen Landbaus sorgen, - als das war auf Messeständen von Rostselmash zu sehen und wurde der gesamten Welt präsentiert.

Es wäre nicht übertrieben zu sagen, dass die Woche in Hannover für Rostslemash eine Erfolgswoche war. Im Unternehmen ist man zuversichtlich: in zwei Jahren ist die Wiederholung des Erfolgs angesagt. Derzeit kann vom Zwischenergebnis gesprochen werden, es vergeht einige Zeit, bis offizielle überprüfte und ausgewertete statistische Angaben vorliegen. Eines steht fest, das Hauptfazit der größten europäischen internationalen Messe kann bereits heute gezogen werden. Es geht um das Vertrauen vieler Tausender Verbraucher aus der ganzen Welt.



Subscribe to the newsletter Rostselmash

At the specified address will be sent a confirmation If you want to unsubscribe