+49(0)5226 593-41-00

Agrarier aus Transnistrien verbrachten „Einen Tag bei Rostselmash“

6 Februar 2019

Nach dem Besuch des Hauptproduktionsstandortes von Rostselmash haben die Landwirte aus Transnistrien die Landmaschinen des Unternehmens hoch eingeschätzt und wollen die Zahl der gekauften Technik erhöhen.

Die Agrarier haben sich im Rahmen „Eines Tages bei Rostselmash“ mit dem Produktionszyklus in den wichtigsten Objekten vertraut gemacht: sie besichtigten den Presse- und Schnittkomplex, das Hauptmontageband, die Traktoren-Montagehalle (wo Traktoren vom Typ Rostselmash RSM 2375 gefertigt werden), den zentralen Logistik-Komplex, das Ausbildungszentrum.

Im Ergebnis weckten besonderes Interesse bei der Delegation aus Transnistrien die Schlepper und die Mähdrescher ACROS von Rostselmash.

- Auf Feldern von Transnistrien werden bereits seit längerer Zeit die Landmaschinen von Rostselmash erfolgreich eingesetzt, - kommentierte der Direktor der OOO „Strojentsy“ Igor Paskar. Unser Betrieb hat vor, in diesem Landwirtschaftsjahr mehrere Mähdrescher ACROS zu kaufen, wir prüfen auch die Möglichkeit des Kaufs von Schleppern der Modellreihe 1 000.

- Zieht eine Menge und verbraucht wenig - genau die Maschine braucht unser Betrieb. Ich werde unbedingt unseren Park durch den Schlepper 340 ergänzen, der neben seinen anderen Vorteilen einen Rekord aufstellte „Größe der mit einem Kraftstofftank besäten Fläche“ - sagte der stellvertretende Direktor der OOO „Fialt Agro“ Wjatscheslav Pissarenko.